Wie erkennt man den Schmerz von Krampfadern?

Krampfadern sind eine sehr häufige und auch sehr schwerwiegende Erkrankung. Viele Menschen sehen darin hauptsächlich ein ästhetisches Problem, aber unbehandelte Krampfadern können zu ernsthaften Komplikationen führen. Wie Krampfadern schmerzen, wie man sie im Frühstadium der Erkrankung erkennt und wie man rechtzeitig ärztliche Hilfe sucht, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag.

Was sind Krampfadern?

Krampfadern oder Krampfadern sind die häufigste Venenerkrankung, von der Frauen mehr als Männer betroffen sind. Weitere Risikofaktoren für Krampfadern sind Alter, genetische Veranlagung, Schwangerschaft und Übergewicht.

Krampfadern entstehen hauptsächlich in den unteren Extremitäten , wo das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen zurückfließt und sein Fortschreiten stark behindert wird. Glücklicherweise verfügt der Körper über ausgeklügelte Mechanismen, um das Blut auch aus den unteren Extremitäten zu pumpen. Dies sind Ventile, um einen Rückfluss zu verhindern, und die Platzierung von Blutgefäßen zwischen den Muskeln, um sie zu massieren und mechanisch beim Transport zu helfen.

Wenn das Blut in den unteren Extremitäten stagniert, erhöht es den Druck auf die Gefäßwand, erweitert sie und erzeugt Falten. Die Krankheit äußert sich nicht nur als Schmerz, sondern auch als kosmetisches Problem.

Wie schmerzen krampfadern

Schmerz ist ein höchst subjektives Symptom bei Krampfadern und jeder Patient beschreibt einen anderen Schmerz und ein anderes Schmerzempfinden. Die Manifestationen variieren auch je nach Grad der Erkrankung und dem Ausmaß der Krampfadern.

Schmerzen treten im Anfangsstadium nicht auf, sondern eher ein Kribbeln und Schweregefühl in den Beinen , das zwar unangenehm ist, den Patienten aber in keiner Weise einschränkt. Mit fortschreitender Krankheit entwickeln sich auch Schmerzen und andere Symptome.

Krampfadern sind eine unangenehme und schmerzhafte Erkrankung. Mit einer frühzeitigen Behandlung können Sie eine Verschlimmerung der Krankheit und schwerwiegendere Komplikationen vermeiden . Nicht zuletzt besteht auch eine gute Chance, dass Krampfadern vollständig entfernt werden können.

Ein kosmetisches Problem und kann eine Reihe schwerwiegender Komplikationen haben.

Symptome von Krampfadern

In den frühen Stadien der Krankheit treten folgende Symptome auf:

  • Gefühl von schweren Füßen,
  • Schwellungen um die Knöchel,
  • Juckreiz und Kribbeln,
  • Spannung in den Füßen,
  • vergrößerte violette Adern.

Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, verschlimmert sich das Problem und andere Symptome treten auf:

  • Schmerz,
  • pulsierende Krämpfe,
  • Beinschwellung,
  • Rötung im Verlauf der Venen,
  • vakuoläre Ausbuchtung der Gefäßwand,
  • Farbveränderungen auf der Haut,
  • Blutungen aus Venen.

Eine unbehandelte Krankheit birgt viele Risiken, die bei schwerwiegenden Ursachen tödlich enden können:

  • oberflächliche Venenentzündung,
  • Lungengeschwüre in unbehandelten Krampfadern,
  • Blutung,
  • venöse Thrombose,
  • Lungenembolie (ein geplatzter Thrombus wandert in die Lunge).

Prävention und Behandlung

Zur Vorbeugung von Krampfadern gehört eine gesunde Lebensweise , insbesondere ein ausreichendes Gewicht und viel Bewegung. Dagegen steigt die Wahrscheinlichkeit für Krampfadern:

  • Absätze tragen,
  • Sitzen mit einem Bein über dem Fuß,
  • Bewegungsmangel,
  • Fettleibigkeit,
  • Schwangerschaft,
  • langes Stehen oder Sitzen.

Im Frühstadium der Erkrankung steht die konservative Behandlung im Vordergrund. Diese besteht aus der Entfernung von Risikofaktoren und der Stützung der Gefäßwand mit Kompressionsstrümpfen und Veno-Pharmazeutika – Medikamenten zur Stärkung der Gefäßwand. Natürlich sind Gewichtsreduktion und entsprechende Bewegung (Gehen, Schwimmen) unerlässlich.

Versagt die konservative Behandlung oder kommt der Patient erst in einem späteren Stadium der Erkrankung zum Arzt, kommt die chirurgische Behandlung ins Spiel. Heutzutage stehen mehrere chirurgische Lösungen zur Verfügung, und dem Patienten wird immer eine maßgeschneiderte Behandlung angeboten.

Krampfadern sind trotz chirurgischer Behandlung anfällig für Rückfälle und daher ist die Vermeidung von Risikofaktoren, die zu einem erneuten Auftreten von Krampfadern führen können, immer die erste Priorität.

Quellen: https://1t.cz/jak-poznat-bolest-krecovych-zil/

post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.